09.05.2015 Samstag DLRG bildet neue Strömungsretter in Wangen aus

Das lange Wochenende über den ersten Mai und die ergiebigen Niederschläge nutzten die Wasserretter, um in Wangen neue Strömungsretter auszubilden. 

DLRG-Strömungsretter sind auf stark strömende Gewässer, Wildwasser und Hochwasser spezialisierte Wasserretter. Sie werden  grundsätzlich im Team eingesetzt und sind durch eine spezielle Schutzausrüstung vor den besonderen Gefahren in Flüssen und Überschwemmungsgebieten geschützt.

Insgesamt konnte das Ausbilderteam um Oliver Bolz 12 Teilnehmer aus den Landkreisen Ravensburg, Bodenseekreis und Hof (Bayern) begrüßen.  

Bei perfektem Wasserstand Abflüssen um 150 Kubikmeter pro Sekunde bot die Argen bei Pflegelberg hervorragende Übungsmöglichkeiten. "Das sind immerhin 150 Tonnen an Wassermassen in jeder Sekunde", gibt Bolz zu bedenken.

"Unser Ziel war es, die Teilnehmer für die Gefahren zu sensibilisieren und sie mit der Schutzausrüstung und den wichtigsten Rettungstaktiken im Fluss oder im Hochwasser vertraut zu machen" so Bolz weiter. 

Dass daneben mit Abseilen, Patientenrettung mit dem Boot und Schwimmen im Wildwasser bei immerhin knapp 11 km/h Fließgeschwindigkeit auch eine Menge Spaß für die Teilnehmer angesagt war sah man den trotz enormer Strapazen strahlenden Teilnehmern deutlich an. 

Letztlich konnten elf der zwölf angereisten Teilnehmer am letzten Lehrgangstag ihre Teilnahmebescheinigung in Empfang nehmen.

Sieben der 11 Absolventen verstärken künftig die örtliche Wasserrettungsgruppe Allgäu im Bereich Wangen, Leutkirch und Bad Wurzach.

weitere Bilder gibts hier: https://plus.google.com/b/117668667799709862822/photos/117668667799709862822/albums/6146759882533751441 

Von: Oliver Bolz

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Oliver Bolz:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden