E-Mail an Oliver Bolz:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

20.07.2017 Donnerstag dringend benötigter Fahrzeugzuwachs bei der DLRG Wangen

Nach den Fahrzeugausfällen der letzten zwei Jahre sah sich der DLRG Bezirk Ravensburg gezwungen, zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit im Bereich Allgäu eine schnelle Lösung zu finden. Zusammen mit dem Landesverband Württemberg konnte in Bayern kurzfristig ein geeignetes Fahrzeug erworben werden. Möglich war die schnelle Beschaffung aber nur dank der finanziellen Unterstützung der betroffenen Kommunen.

Das Fahrzeug überbrückt die Zeit, bis ein dieses Jahr zu beschaffendes Neufahrzeug ausgeliefert wird.

Der 17 Jahre alte Mercedes Sprinter, der bisher von der DLRG Ansbach in Bayern eingesetzt wurde, verfügt über Anhängekupplung, Standheizung, sieben Sitzplätze und DLRG- sowie 4m-BOS-Funk. Er konnte fix und fertig im DLRG-Design übernommen werden. Nachdem nun bei der Fa. Robert Lohr in Leutkirch in kürzester Zeit Änderungen am Heckausbau und kleinere Instandsetzungen vorgenommen wurden, kommt das Fahrzeug ab 15. Juli bei der Ortsgruppe Wangen im Allgäu zum Einsatz, um dort wieder Taucher zur Einsatzstelle bringen zu können.

Der Kauf eines eigentlich betagten Einsatzfahrzeugs in Bayern wurde notwendig, da in den vergangenen Jahren landesweit ein erheblicher Förderstau bei den Rettungsmitteln des Wasser-Rettungsdienstes aufgelaufen ist und daher die erforderlichen Ersatzbeschaffungen nicht durchgeführt werden konnten. Anders als in Baden-Württemberg werden Einsatzfahrzeuge dort nach einer festgelegten Laufzeit generell ausgewechselt auch bevor sie durch den TÜV fallen oder trotz erheblicher Investitionen nicht mehr zu reparieren sind. 

Beim Landesverband Württemberg ist man aber zuversichtlich, dass in den aktuellen Haushaltsberatungen des Landtags die gesetzlich beschriebenen und zur Sicherstellung des Wasser-Rettungsdienstes in Baden-Württemberg so dringend notwendigen Finanzmittel eingeplant werden.

weitere Infos zum Wasser-Rettungsdienst der DLRG OG Wangen...

Von: Oliver Bolz

zurück zur News-Übersicht