07.02.2019 Donnerstag  Winterliche Einsatzübung

Vergangenen Sonntag trotzten die Retterinnen und Retter der DLRG Einsatzgruppe Allgäu den winterlichen Wetterverhältnissen und trainierten in Karsee bei Wangen im Allgäu das Vorgehen bei Eisrettungen und Tauchgängen unter der Eisdecke.
Zunächst galt es eine in das Eis eingebrochene Person unter Berücksichtigung der eigenen Sicherheit aus dem Eisloch zu retten, anschließend wurde das Loch durch einen Einsatztaucher nach untergegangenen Personen abgesucht.

Hierbei konnte unter anderem ein neues System getestet werden, was eine kabellose Sprechfunkverbindung zwischen dem Taucher unter Wasser und den Helfern an der Wasseroberfläche ermöglichen soll.
Weiterhin war es möglich, auf den verschneiten Waldwegen die Offroad-Fähigkeiten des neuen Gerätewagen-Wasserrettung zu testen - alle zeigten sich über die Fähigkeiten des immerhin 5 Tonnen schweren Einsatzfahrzeuges begeistert.

Obwohl zugefrorene Gewässer zu einem Spaziergang über die Eisdecke locken, warnen wir davor, diese zu betreten! Eine vermeintlich sichere Eisdecke kann durch Wasserströmungen, Pflanzenbewuchs oder durch bereits vorhandene Löcher stellenweise nicht die notwendige Dicke aufweisen. 


Weitere Informationen und Verhaltenstipps erhalten Sie unter www.dlrg.de

Von: Erik Acksteiner

zurück zur News-Übersicht