Strömungsrettung

Bereits seit dem Jahr 2004 beschäftigt sich die DLRG OG Wangen im Allgäu mit dem Thema Wildwasser- und Strömungsrettung.

 

 

 

 

Nachdem im Jahr 2007 vier Einsätze auf Fließgewässern im Allgäu unter teils lebensgefährlichen Bedingungen zu bewältigen waren, wurde der Auf- und Ausbau dieses Spezialzweigs des Wasserrettungsdienstes verstärkt vorangetrieben.

Zeitgleich entschloss sich auch die DLRG OG Ravensburg in diesem Bereich Einsatzkräfte auszubilden. Während die Kräfte der OG Ravenburg durch private Firmen beschult wurden, ging die OG Wangen im Allgäu den "DLRG-internen" Weg.

Derzeit steht hier ein ausgebildeter SR III (Ausbilder Strömungsrettung) zur Verfügung, der den weiteren Aufbau koordinieren wird. Hierzu fanden auch schon Gespräche mit der ÖWR Vorarlberg, die im Bereich Strömungsrettung die sicherlich größte Erfahrung im weiten Umkreis besitzt, der benachbarten Bergwacht und diversen Feuerwehren statt.

Ab Juni 2008 konnten wir durch ein interkommunales Finanzierungskonzept knapp 7.200 Euro für dieses Projekt investieren; die Gelder hierfür wurden von allen 10 Kommunen im Altkreis Wangen zur Verfügung gestellt.

Zudem konnten wir die Fa. Marktert Sports für uns gewinnen, die uns bei der Seil- und Sicherungstechnik unterstützen wird.

Auch auf Mittel der Margot-Probandt-Franke-Stiftung konnten wir glücklicherweise zurückgreifen! Dies ermöglichte uns die zeitnahe Anschaffung eines Einsatzrafts.

Mit Unterstützung des Landratsamts Ravensburg konnte die Anschaffung eines Geräteanhängers realisiert werden. In diesem Anhänger wird die gesamte SR-Ausrüstung untergebracht.

 

Allgemeines Informationen zum Thema Strömungsrettung gibts hier:

Seiten des DLRG Bundesverbandes