Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Wangen im Allgäu findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Ein Blick in die Vergangenheit ...

Die Geschichte unserer Ortsgruppe beginnt bereits im Jahre 1927. Der spätere Vorstand der Männerturngemeinde (MTG) Wangen, Fritz Hindelang, gründete damals eine „Ortsgruppe Wangen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft“, die unter Erich Weis eine rege Tätigkeit entfaltete.

Nachdem Erich Weis 1944 gefallen war erlosch die Ortsgruppe zunächst.

Im Jahre 1952 begannen Bestrebungen, in Wangen wieder eine DLRG Ortsgruppe zu gründen. Maßgeblich befördert wurden diese Bestrebungen von der damaligen Stadtverwaltung.

Am 28. März 1953 war es dann soweit: Im Hotel „Alte Post“ in Wangen wurde die Ortsgruppe Wangen wieder gegründet. Die damalige Vorstandschaft bestand aus den Herren Peter Föhr, Hans Heiß, L. Kapp und Dr. Günter Kapp, die Ortsgruppe des damaligen Landkreises Wangen im Allgäu war an den Bezirk Bodenseekreis angegliedert.

Geprägt war die damalige Zeit von Kursen im Schwimmen und Rettungsschwimmen und von der Verbreitung der damals gültigen Baderegeln. Immerhin ertranken in Deutschland im Jahr 1921 noch ca. 8.000 Personen, im Jahr 1953 „nur“ noch 3000. Zum Vergleich: Im Jahrhundertsommer 2003 ertranken bundesweit 644 Personen.

Zur damaligen Zeit stand der Bevölkerung in Wangen und den Schwimmern in den Sportvereinen das städtische Freibad in der Lindauer Straße – wo sich heute das Landratsamt befindet - zur Verfügung. Im Jahre 1963 wurde der Bau eines Strandbades am Hammerweiher beschlossen, da das bisherige Freibad „einer Stadt mit 14.000 Einwohnern, die auch noch Feriengäste beherbergt“ unwürdig sei.

Und schon damals leisteten die Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Wangen Wachdienst in den Bädern der Stadt; wenn auch unter etwas anderen Voraussetzungen und mit einer Ausbildung, wie sie mit der heutigen kaum noch zu vergleichen ist.

Schwerpunkt war und ist aber das schwimmerische Können der Rettungsschwimmer
 

Im Januar 1965 gründete die Ortsgruppe eine Jugendabteilung, die sich fortan sehr aktiv an Schwimmwettkämpfen in der ganzen Region beteiligte und auch rund ums Schwimmen für die damalige Zeit sehr attraktive Ausflüge anbot, zum Beispiel ein Ausflug zum Gardasee im Sommer 1966.

Und auch unsere Tauchgruppe kann auf eine lange Vergangenheit zurückblicken: Bereits Mitte der sechziger Jahre gab es Rettungstaucher in Wangen, die unter Einsatz ihres Lebens ertrunkene zu retten versuchten. Dass es an Gelegenheiten hierzu nicht gemangelt hat, zeigt dieser Zeitungsausschnitt.