Neuigkeiten

09.05.2017 Dienstag

Sommertraining im Freibad startet am 15. Mai


Das Sommertraining im Freibad Stefanshöhe beginnt am 15. Mai! Die neuen Trainingszeiten findet ihr hier: Sommertraining mehr


06.05.2017 Samstag

Großübung für die DLRG Wasserrettungskräfte im Landkreis Ravensburg


Vergangenen Samstag trafen sich die Einsatzkräfte der DLRG Einsatzgruppen Allgäu, Schussental und Altshausen um sich gemeinsam für den Einsatz fortzubilden. Geplant war die Übung gemeinsam mit der Feuerwehr Amtzell und dem DRK Ortsverein Wangen abzuarbeiten, jedoch waren deren Kräfte bei einem Realeinsatz gebunden.
Das zu bewältigende Szenario bot den Einsatzkräften unter der Regie der Einsatzgruppe Allgäu einen Verkehrsunfalles, in dessen Folge zwei PKW im Wasser des Baggersee Grenis gelandet waren. Aus einem PKW, welcher im Uferbereich zu sinken drohte, mussten die Wasserretter zwei verletzte Personen retten und anschließend notfallmedizinisch versorgen.  Einen anderen vollständig gesunkenen PKW galt es unter Wasser zu orten, den Fahrer zu befreien und das Fahrzeug zu bergen. Hierbei konnten vor allem die Unterwasser-Bergungsspezialisten der DLRG OG Altshausen mit Material und Fachwissen glänzen, neben Einsatztauchern kam hierbei auch das mit einem SONAR-Ortungsgerät ausgerüstete Rettungsboot der DLRG OG Wangen im Allgäu zum Einsatz.
Durch die groß angelegte Übung konnten Ansätze für die weitere Aus- und Fortbildung der Einsatz- und Führungskräfte gewonnen werden und fließen in das weitere Jahresprogramm mit ein. 
Eine besondere Perspektive unserer Arbeit konnte eine Drohne liefern,... mehr


20.03.2017 Montag

"Saisoneröffnung" auf der Argen


Das kleine Hochwasser des vergangenen Wochenendes nutzen die Strömungsretter der DLRG Einsatzgruppe Allgäu für den Saisonauftakt! Wie viele andere Wassersportler auch nutzen sie die auf Grund anhaltenden Regens deutlich gestiegen Abflüsse der Oberen und Unteren Argen, um mit dem Raft Übungen durchzuführen.  Für die gut 16 km von Neuravensburg bis Laimnau brauchten die Strömungsretter dank der hohen Fließgeschwindigkeit nur etwa Stunden. mehr


26.02.2017 Sonntag

Erik Acksteiner hat die Prüfung zum Zugführer bestanden


Erik Acksteiner von der Ortsgruppe Wangen hat als Lehrgangsbester die Prüfung des DLRG Bundesverbandes zum Zugführer abgelegt.  Am Ende des 8-tägigen Lehrgangs beim DLRG-Präsidium im Niedersächsischen Bad Nenndorf, der unter anderem Themen wie Aufgaben eines Zugführers, Führungsgrundsätze, Grundlagen der Stabsarbeit, Gesetze & Verordnungen, Deichverteidigung und Hochwasserschutz, Führen unter hoher psychischer Belastung, Kartenkunde, Skizzen, Taktische Zeichen, Dokumentation und Lagedarstellung sowie Sonder- und Wegerechte, KFZ Marsch und Marschbefehl umfasste, standen theoretische und praktische Prüfungen, die die 16 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet ablegen mussten.  Erik Acksteiner führt als Gruppenführer derzeit die Wasserrettungsgruppe Allgäu und konnte sich so weiter qualifizieren. Wir freuen uns sehr über die so erfolgreich bestandene Prüfung und die Verstärkung unseres Teams! Herzlichen... mehr


05.02.2017 Sonntag

Erster Übungsabend der Einsatzgruppe Allgäu in 2017


Vergangenen Mittwoch Abend trafen sich die Einsatzkräfte der DLRG aus Wangen, Bad Wurzach und Leutkirch um die schonende Rettung von Patienten mit Wirbelsäulenverletzungen aus dem Wasser zu trainieren. Solche Verletzungen treten häufig in Folge von Sprüngen in unbekannte Gewässer auf und erfordern zur Rettung ein eingespieltes Zusammenarbeiten im Team. Die Übungsabende der EG Allgäu finden zukünftig an jedem ersten Mittwoch im Monat statt, um die Basiskenntnisse des Wasserrettungsdienstes regelmäßig aufzufrischen. Weiterhin gibt es regelmäßig Einsatzübungen am Wochenende.
Solltet ihr Interesse an unserer Arbeit haben, oder selbst als Teil unseres Teams für die Sicherheit an, auf und im Wasser einstehen wollen, dann seid ihr herzlich dazu eingeladen, uns bei einer Übung zu besuchen. mehr


04.02.2017 Samstag

Sanitäter der EG Allgäu bereiten sich auf die neue Saison vor


14 Sanitäter der DLRG Einsatzgruppe Allgäu nutzten den vergangenen Samstag für ein Sanitätstraining.  Unter Anleitung von Rettungsassistent Martin Köhler vom DRK OV Wangen wurde vorhandenes Wissen aufgefrischt, neue Hilfsmittel vorgestellt, aktuelle Algorithmen erlernt und in vielen praktischen Fallbeispielen vertieft.  mehr


07.01.2017 Samstag

Erste Bezirksübung am Steegersee in Aulendorf


Es war die erste Gesamtübung aller Wasserrettungskräfte der DLRG aus den Kreis Ravensburg in diesem Jahr. Die Taucherstaffel Weller der Ortsgruppe Altshausen hatte für die Einsatzgruppen Schussental und Allgäu am 07.01. ein Szenario Eisrettung am Steegersee in Aulendorf vorbereitet.   mehr auf altshausen.dlrg.de mehr


11.12.2016 Sonntag

Wangener DLRG-Jugend auf dem Weihnachtsmarkt


Die Jugend der Wangener DLRG-Ortsgruppe verkauft auch dieser Jahr wieder auf dem Wangener Weihnachtsmarkt! Wir würden uns freuen, euch nächsten Samstag nochmal zu Waffeln und Punsch begrüßen zu können!   mehr


11.12.2016 Sonntag

Nikolausfeier 2016 am 5. Dezember


Nikolaus besucht die Wangener DLRG-Rettungsschwimmer
Das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen lassen, noch einmal die Ereignisse des vergangenen Jahres revue passieren lassen - das taten auch die Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Wangen im Allgäu am vergangenen Montag. Und revue passieren lassen konnten sie einiges: 11 Einsätze in der Notfallrettung, 139 Stunden Wachdienst im Wangener Freibad, Einsätze bei Veranstaltungen wie dem  D' Arge Nab, aber auch negatives wie die versagte Förderung eines dringend benötigten Taucheinsatzfahrzeugs und die immer noch ausstehende Förderung zum Bau einer Rettungswache beschäftigten die Wangener im vergangenen Jahr. Das aber wohl beachtenswerteste Ereignis lieferten in diesem Jahr aber die Trainer und ihre Schützlinge aus den drei  Jugend-Trainingsgruppen: 10 Seepferdchen in Anfängerschwimmkursen, 10 Jugendschwimmabzeichen und sage und schreibe 36 Rettungsschwimmabzeichen, davon 11 in der höchsten Leistungssklasse "Gold",  nahmen unsere Trainer um Klaus Geier und Alfred Wunderle dieses... mehr


02.11.2016 Mittwoch

Canyoning-Abschluss für 2016


Den Feiertag an Allerheiligen nutzten einige Strömungsretter des DLRG Bezirks Ravensburg für eine Jahres-Abschluss-Tour. Canyoning (Schluchtenwandern) dient den Strömungsretter dabei vor allem dem Üben und Verfeinern seiltechnischer Zugangs- und Rettungsmethoden. Unter Anleitung des ÖWR-Ausbilders Berndt Zündel begaben sich die Strömungsretter aus den Ortsgruppen Ravensburg, Bad Wurzach und Wangen in die Vorarlberger Rudach bei Dornbirn, wo mehrere Abseilstellen aufzubauen und zu überwinden waren.  Am Ende wartete dann ein 70m-Wasserfall auf die Teilnehmer, in dem es abzuseilen galt. Trotz wirklich sehr erfrischendem Wasser auf Grund Schneeschmelze im Oberlauf war es eine tolle Erfahrung für die Teilnehmer, die schon mehrfach auf die Gastfreundschaft der ÖWR Dornbirn zurückgreifen durften.   weitere Bilder und Videos gibts demnächst bei Google+ und Facebook mehr



Thema: Strömungsrettung

Seit 2004 beschäftigt sich die DLRG OG Wangen mit Wildwasser- und Strömungsrettung. 

Zusammen mit der Ortsgruppe Ravensburg stellen wir im Bezirk derzeit 2 Strömungsrettergruppen mit einer Einsatzstärke von 22 SR1 bis SR3.

Details mit vielen Hintergrund-Informationen und tollen Bildern finden Sie hier

Projekt: Zentrale Station WRD


 

 

April 2016

Trotz vieler politischer Versuche auf verschiedenen Ebenen in den vergangenen Jahren gelang es uns nicht, unsere Zentrale Station zu verwirklichen, bevor das alte Wangener Feuerwehrhaus abgerissen wird. Bereits für 2014 war der Abriss geplant, verzögerte sich aber bis zur Fertigstellung des Neubaus der Kinderfestkommission.

Im April 2016 wurde es nun ernst: Noch vor dem Kinderfest Ende Juli soll das alte Feuerwehrhaus abgerissen werden, der zugehörige Holzschopf - seit 2001 von uns genutzt - soll verkauft werden.

Dem Liegenschaftsamt der Stadt Wangen gelang es, eine weitere Übergangslösung für uns zu schaffen: Auf dem Gelände der ehemaligen ERBA bekamen wir eine Halle zur gemeinsamen Nutzung mit dem städtischen Bauhof angeboten.

Die Stahlhalle mit etwa 12 x 21 Metern Grundfläche ermöglicht es uns, alle Fahrzeuge, Anhänger und Ausrüstungsgegenstände in einem Gebäude unterzubringen. Zumindest so lange, bis die Bauarbeiten für die Landesgartenschau 2024 auch für dieses Gebäude das Ende bedeuten werden. 

 

Hier gibts weitere Details!